Diese Übersicht dient ausschließlich als Orientierungshilfe. Besetzungsänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. 

Erwin Schrott

Der uruguayische Bassbariton debütierte mit 22 Jahren in der Rolle des Roucher in Umberto Giordanos Andrea Chénier in seiner Heimatstadt Montevideo. Nach zahlreichen Titelpartien am Teatro Municipal in Santiago de Chile und einem Engagement am Royal Opera House Covent Garden wurde Erwin Schrott im Jahre 1998 international bekannt, als er bei Plácido Domingos Gesangswettbewerb Operalia den ersten Preis gewann. Er debütierte daraufhin international an allen großen Opernhäusern wie der Mailänder Scala, der Metropolitan Opera in New York und der Wiener Staatsoper. Zu Erwin Schrotts Repertoire zählen vor allem große Partien von Wolfgang Amadeus Mozart. Aber auch als Konzertsänger, besonders mit dem Repertoire seiner südamerikanischen Heimat, ist der Bassbariton höchst erfolgreich.

Termine und Buchen

Tosca

13., 19., 23. April 2024

Oper | Giacomo Puccini

Sonya Yoncheva, Joseph Calleja, Erwin Schrott

Staatsoper Unter den Linden, Berlin


La cenerentola

18., 19., 21., 22., 24., 28., 29., 31. Mai, 1. Juni 2024

Oper | Gioachino Rossini

Erwin Schrott

Gran Teatre del Liceu, Barcelona


Tosca

5., 10., 12., 18., 21. April, 1. Mai 2025

Oper | Giacomo Puccini

Erwin Schrott, Joseph Calleja

Semperoper, Dresden


Das könnte Sie auch interessieren